Die Festivalsaison in Bonn

Endlich! Der Sommer ist da und somit steht auch das ein oder andere Festival vor der Tür. Auch hier in Bonn finden Festivals wie das Panama oder Green Juice Festival statt. Natürlich gibt es noch mehr, von Lollapalooza bis hin zum Hurricane – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Auch wenn man vielleicht ein wenig mehr Anreisezeit hat, im Endeffekt lohnt es sich immer die Zeit und das Geld zu investieren. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass vor einem Festival immer die Nerven durchbrennen. Deswegen habe ich ein paar Tipps für euch zusammengetragen die euch vielleicht den nächsten Festivalbesuch erleichtern.

 

Falls ihr auf ein Festival geht wo ihr eine lange Anreise habt und eventuell auch ein Hotel buchen müsst dann gilt Regel Nummer Eins: Bucht früh genug! Gerade wenn in einer Stadt ein Festival ist sind die Hotels oder Hostels meist total überteuert oder ganz schnell ausgebucht. Hier heißt es auf jeden Fall „Wer zuerst kommt, malt zuerst.“ Wenn Hotels und Hostels schon alle ausgebucht sind, dann guckt euch doch mal auf Airbnb um. Da lernt man dann nebenbei noch ein paar coole Leute kennen. Wichtig ist es auch, Zug, Flug oder Bus frühzeitig zu buchen.

 

Gerade bei Flügen können sich die Preise drastisch von einem Tag auf den anderen verändern, deshalb immer schnell buchen. Am besten ladet ihr euch die App „Skyscanner“ runter, die schickt einem immer Benachrichtigung an Tagen, wo Flüge ganz besonders billig sind.

 

Auf einem Festival möchte man natürlich so uneingeschränkt wie möglich sein. Deswegen kann ich nur empfehlen eine Bauchtasche anstatt Rucksack oder Umhängetasche mitzunehmen. In die passt überraschend viel rein und man vergisst schon fast, dass man überhaupt eine Tasche dabei hat. Es gibt auch ein paar Must haves die definitiv in die Bauchtasche gehören.

 

Ganz oben steht hier eine kleine Tube Sonnencreme. So vermeidet man am Ende des Tages einen schmerzhaften Sonnenbrand. Auch etwas Kleingeld ist wichtig. Bei Festivals kommt es nun mal zu extremen Temperaturen und dadurch, dass man den ganzen Tag in der Sonne ist, kann es schon mal dazu kommen, dass da der Kreislauf nicht so ganz mitspielt, genau aus diesem Grund ist es gut, immer etwas Kleingeld dabei zu haben um sich was zu trinken zu kaufen.

 

Ich ekel mich immer vor den Dixiklos (wer tut das schon nicht?), deshalb habe ich immer eine kleine Tube Desinfektionsmittel dabei, das garantiert einem wenigstens saubere Hände und gibt es schon ganz billig bei DM. Diejenigen, die gerne mal das ein oder andere Video machen und generell viel am Handy sind sollten nicht vergessen ihre Powerbank noch vor dem Festivalbesuch gut aufzuladen.

 

Für die, die in großen Gruppen unterwegs sind ist es immer praktisch, einen Treffpunkt auszumachen für den Fall das man sich verliert. Gutes Netz hat man selten auf einem Festivalgelände deshalb ist es immer ganz gut, dass im Notfall alle wissen wo man sich zu treffen hat.

 

Am wichtigsten ist es jedoch die Zeit zu genießen und das Beste draus zu machen. Also, an alle Festivalgänger: Ich wünsche euch eine schöne Festivalsaison!

Informationen

  • Text: Anna Lozano
  • Datum: 29. März 2018
  • Kategorie: