Veranstaltungempfehlung: Das Fellowship-Programm #bebeethoven

Als Einstimmung auf den großen Abschluss im Jubiläumsjahr 2020 präsentiert PODIUM Esslingen am Mittwoch, den 7. November 2018, 20 Uhr das Fellowship-Programm #bebeethoven erstmals dem Bonner Publikum.

Mit einem Orchester ohne Dirigent, ohne Stühle und ohne Noten, einer mit künstlicher Intelligenz gezüchteten „menschlichen“ Stimme und einer Fülle weiterer, radikaler Ideen, Experimente und Ansätze zur Zukunft der klassischen Musik, wollen 12 junge, hochtalentierte internationale Künstler/innen im Rahmen des PODIUM-Projekts #bebeethoven einen eigenen Beitrag zum Beethoven Jubiläum 2020 leisten. 

PODIUM Esslingen lädt - in Kooperation mit dem Beethoven-Haus Bonn, der Beethoven Jubiläumsgesellschaft, dem Beethovenfest Bonn sowie dem Beethoven Orchester Bonn - sehr herzlich ein zu #bebeethoven 2020 - Präsentation und Performances am Mittwoch den 7. November, 20 Uhr, im Kammermusiksaal des Beethoven-Haus Bonn. 

 Mit dabei sind unter anderem Juri de Marco, Gründer und künstlerischer Leiter des STEGREIF.Orchester, einem Orchester das klassische Sinfonien durch Choreographie, Rekomposition und Improvisation erweitert, Pianist Mathias Halvorsen, der in einer Performance sein Projekt “The Well-Prepared Piano” vorstellt und Komponist und Erfinder Koka Nikoladze, der seine faszinierenden kleinen Klangmaschinen im Gepäck hat. Natürlich ist Studio|Eins auch vor Ort, und berichtet im Nachgang über die Veranstaltung.

Alle Informationen im Überblick:

„Präsentation & Performances — Das Fellowship-Programm „bebeethoven“

Am Mittwoch, 07. Nov. 2018, 20 Uhr

Im Kammermusiksaal des Beethoven-Hauses in Bonn

Eintritt kostet 5,- Euro.  Karten auf www.bonnticket.de

Informationen

  • Text: PODIUM Esslingen
  • Foto: PODIUM Esslingen
  • Datum: 03. November 2018
  • Kategorie: Stadt Kultur Ratgeber