Dem Bonner Euro Theater Central droht 2019 die Schließung!

Platzhalter - Studio Eins

Dem vielbesuchtem Theater in der Bonner Innenstadt droht plötzlich die Schließung, da die Stadt Bonn dem Theater die Gelder streichen möchte. Viele Bonner sind fassungslos. Doch was sind die Gründe dafür?

Der Bonner Stadtrat hat kürzlich beschlossen, den jährlichen Zuschuss für das Theater in Höhe von 144.000 Euro zu streichen. Die Existenz des kleinen privat Theaters ist somit gefährdet. Eine Besonderheit sind die Vorführungen in mehreren europäischen Sprachen. Dadurch wurde es auch zum beliebten Ziel für Schulkassen.

 Die große Wertschätzung des Theaters reicht weit über die Bonner Stadtgren­zen hinaus. Als erstes Theater wurde es in diesem Jahr mit einer fremdsprachi­gen Inszenierung zu den Hamburger Privattheater-Tagen eingeladen.

Seit bekannt wurde, dass die Stadt Bonn ihre Zuschüsse im kommenden Jahr streichen will, bemüht sich das Theaterteam gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit, die Schließung zu verhindern. Eine Petition der Theaterleitung vom Juni diesen Jahres hat bis zum Oktober 2500 Unterzeichner gefunden, da­runter auch Prominente.

Auch das Schauspielerteam versuchte monatelang, den Stadtrat umzustimmen: Jedoch ohne Erfolg.

Trotz seines bedeutenden Beitrags zur kulturellen Bildung wird das Theater am 31.12.2019 im 50. Jahr seines Bestehens schließen.

Informationen

  • Text: Ann-Kathrin Weiss
  • Datum: 17. November 2018
  • Kategorie: Stadt