„Oh wie schön ist Panama“

Coachella, Tomorrowland, Hurricane: Festivals sind angesagter und beliebter denn je und das nicht nur bei den Stars. Tanzen unter freiem Himmel, heiße Temperaturen, kühle Getränke und laute Musik. Und das gibt’s auch in Bonn.

Ende Juli steigt in der Bonner Rheinaue erneut das Panama Open Air Festival. Dieses Mal allerdings mit einem neuen Konzept, dem zufolge laut Veranstalter RheinEvents „lauter, länger und besser denn je“ gefeiert werden kann.

Das Festival findet dieses Jahr nicht traditionell am Vortag von Rhein in Flammen im Mai statt, sondern im Hochsommer und verteilt sich über zwei Tage. Schon das erste Line-Up ist vielversprechend! Neben Gestört aber GeiL (Rollercoaster), Lost Frequencies (Are you with me) und SIGMA (Nobody Love) sind viele weitere coole Acts mit am Start, welche auf vier verschiedenen Stages auftreten werden.

Der einzige Haken: der Eintritt ist nicht mehr frei. Tickets müssen im Vorfeld erworben werden, sind ihren Preis aber mit Sicherheit wert.

Die wichtigsten Facts im Überblick:

  • Fr., 29. Juli – Sa., 30. Juli

  • Rheinaue Bonn

  • Festivaltickets 34,90 €

       Tagestickets 19,90 €

Den Link zum Ticketverkauf, das vollständige Line-up mit den Künstlern, sowie allen weiteren Infos findet ihr hier oder auf Facebook.

Informationen

  • Text: Anna Müller
  • Foto: Kornelius Schulte
  • Datum: 15. März 2016
  • Kategorie: Stadt Kultur