Mick Schumacher startet durch

Ein neuer Stern am Motorsport-Himmel ist langsam zu erblicken. Mick Schumacher, Sohn von Rennfahrer Legende Michael Schumacher hat am 4. August sein erstes Formel-2 Rennen in Budapest gewonnen. Wie verläuft seine bisherige Karriere und wie steht es um Vater Michael Schumacher?

Mick Schumacher, Sohn der deutschen Motorsport Legende Michael Schumacher ist nun 20 Jahre und hat sich in den letzten Jahren in den verschiedenen Klassen des Formel 1 Rennsports hochgekämpft. Am Wochenende um den 4. August konnte er nun seinen ersten Sieg in der Formel 2 feiern, bei dem auch seine Mutter und Frau von Michael Schumacher, Corinna Schumacher anwesend war. Mick Schumacher hat seine Karriere genau wie sein Vater im Kartsport begonnen und das sogar im gleichen Kartclub wie Vater Michael und Onkel Ralf Schumacher. Um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen fuhr Schumacher in den ersten Jahren seiner Karriere noch unter den Namen Mick Betsch, dem Geburtsnamen seiner Mutter. Mick wurde in seiner Anfangszeit zwar nie Erster, konnte jedoch oft Podiumsplätze erreichen. Unter dem Pseudonym Mick Junior konnte er am Ende seiner Kartsport Karriere sogar bei der Welt- und Europameisterschaft jeweils den zweiten Platz hinter dem Briten Enaam Ahmed erreichen.

 

In diesem Zeitraum, Ende 2013, kommt es dann zum grausamen Unfall seines Vaters Michael. Michael Schumacher verunglückt am 29.12.2013 in den französischen Alpen. Bei dem Unfall, bei dem Schumacher mit dem Kopf gegen einen Stein prallt, erleidet er ein schweres Schädel-Hirn Trauma mit einschneidenden Folgen, sodass Schumacher sogar mehrere Wochen in einem künstlichen Koma liegen muss. Seitdem fragt sich die Öffentlichkeit immer wieder, wie geht es Schumi? Doch nur selten dringen Meldungen über Schumacher noch an die Öffentlichkeit. Denn wie Schumacher es schon vor seinem Unfall gemacht hat, werden die privaten Geschehnisse in der Familie und besonders um Michael Schumacher herum, größtenteils geheim gehalten. Einzelne Meldungen berichten nur von einer langsamen Genesung der Fahrer-Legende, doch könne man immer noch nicht richtig mit Schumi kommunizieren, geschweige denn absehen können, ob der sieben malige Weltmeister jemals nahezu vollständig genesen kann. Freunde berichten dass er nicht aufgeben wird zu kämpfen und immer wieder kleine Fortschritte macht. Auch seiner Leidenschaft dem Rennsport, sei er treu geblieben und schaut wenn möglich alle Rennen. Ende 2019 soll ein Film über die Karriere und das Leben des Rekordmeisters in die Kinos kommen. Dieser soll den Weg Schumachers wiedergeben, jedoch nicht über den aktuellen Zustand berichten. 

 

Doch wie schon angerissen, möchte nun Mick Schumacher, einziger Sohn von Michael Schumacher in die Fußstapfen seines Vaters treten. Nachdem Mick seine Kartsport Karriere 2014 beendet, startet er 2015 in der Formel 4 durch. Dort fährt er nun auch zum ersten Mal unter seinem richtigen Namen, Mick Schumacher. Ähnlich wie beim Kartsport, konnte Mick Schumacher aber immer noch nicht die riesigen Erfolge verzeichnen. Er gehörte zu den Besten, war aber lange nicht der Beste. Doch Schumacher Junior machte weiter und zeigte konstant starke Leistungen, sodass er 2017 in die europäische Formel 3 aufsteigt. Während die erste Saison 2017 eher schleppend für ihn verlief, startete er in der Saison 2018 richtig durch und gewann am fünften Rennwochenende in Spa sein erstes Formel 3 Rennen. Die fünf darauffolgenden Rennen konnte Mick Schumacher dann ebenfalls alle für sich entscheiden und gewann damit die Meisterschaft. 

 

Der Titel öffnete dann erneut viele Türen für Schumacher. Einerseits konnte er einen begehrten Platz in der Talentschmiede der Ferrari Driver Academy ergattern und andererseits 2019 beginnen in der Formel 2 zu fahren. Ein großer Schritt für Schumacher, der bei all diesen Entscheidungen von seiner Managerin Sabine Kehm unterstützt wird, die auch schon Michael Schumacher zur Seite stand. Mick hat sich selbst das Ziel gesetzt, es in die Formel 1, die Meisterklasse des Rennsports zu schaffen. Am 4. August hat er nun einen sehr großen Schritt Richtung Formel 1 gemacht, indem er das Rennen in Budapest für sich entschieden hat. Experten sind der Meinung das Mick Schumacher den großen Schritt in die Formel 1 auf jeden Fall schaffen wird, vielleicht nicht dieses oder nächstes Jahr, aber möglicherweise 2021, 30 Jahre nach dem Debüt seines Vaters. Hoffentlich kann dann bald schon Michael Schumacher seinem Sohn in der Formel 1 zuschauen. 

Informationen

  • Text: Jacob Tausendfreund
  • Foto: Jacob Tausendfreund
  • Datum: 26. August 2019
  • Kategorie: Sport