Selbstbewusstsein

Das Thema Selbstbewusstsein spielt in der Gesellschaft eine große Rolle. Menschen mit einem höheren Selbstwertgefühl wirken attraktiver auf andere. Abgesehen davon suchen selbstbewusste Frauen und Männer nicht verzweifelt nach Anerkennung und Bestätigung. Sie sind von ihren Fähigkeiten felsenfest überzeugt, wirken dadurch überzeugend und können ihre Ziele besser durchsetzen als schüchterne Menschen.

Ein Beispiel: Wir begegnen einem Menschen, der optisch unseren Anforderungen nicht gerecht wird, trotzdem schafft er es irgendwie, unser Interesse zu wecken. Da stellt sich die Frage, weshalb wir uns zu dieser Person hingezogen fühlen. Liegt es vielleicht an der Art und Weise, wie sie mit anderen Menschen umgeht? An ihrem Lächeln, das uns hat dahinschmelzen lassen? Oder ist es etwas, was wir unbewusst wahrgenommen haben?

Es gibt so viele positive Eigenschaften, die wir an Menschen wahrnehmen, welche aber nicht zwingend etwas mit dem äußeren Erscheinungsbild zu tun haben. Mit einer ganz besonderen Eigenschaft werden wir uns heute beschäftigen.

Selbstbewusstsein – Was ist das eigentlich?

Zuerst einmal müssen wir uns mit der Frage auseinandersetzen, wie wir das Wort Selbstbewusstsein überhaupt definieren. Was verstehen wir darunter? Es ist die Meinung, die wir von uns selber haben, das Selbstbild, das sich positiv oder negativ auf unser Empfinden, unsere Entscheidungen, unser ganzes Leben auswirkt. Um unser Selbstwertgefühl zu messen, wäre es sinnvoll, folgende Fragen zu beantworten:

Wie beurteilen wir uns selbst? Bringen wir uns selber den nötigen Respekt entgegen? Akzeptieren wir unsere Schwächen? Schätzen wir unsere positiven Eigenschaften und Fähigkeiten? Suchen wir ständig nach Bestätigung von anderen Menschen?

Ein selbstbewusster Mensch vertraut auf sich selber und auf seine Fähigkeiten. Er ist von seinen Stärken überzeugt, akzeptiert seine Schwächen, ist stolz auf seine Errungenschaften. Abgesehen davon braucht er den Lob und die Anerkennung anderer Menschen nicht.

Die Kindheit und das Selbstbewusstsein
Doch da stellt sich die Frage, wie Frauen und Männer ein ausgeprägtes oder geringes Selbstwertgefühl entwickeln. Warum gibt es Menschen, die von ihren Fähigkeiten nicht überzeugt sind und ständig von Minderwertigkeitsgefühlen heimgesucht werden? Nun, ein schwaches Selbstwertgefühl ist auf die Kindheit zurückzuführen. Kinder sind sehr beeinflussbar, kritische Äußerungen oder Beleidigungen prägen sich in ihr Unterbewusstsein ein. Werden sie z.B. Anfeindungen ausgesetzt, von Menschen aus ihrem sozialen Umfeld nicht akzeptiert und ausgeschlossen, so werden sie in ihrer Entwicklung beeinträchtigt. Demütigungen in der Öffentlichkeit verankern sich in das Unterbewusstsein des Kindes und es ist dann im Erwachsenenalter von negativen Erfahrungen aus der Vergangenheit geprägt.

Selbstbewusstsein stärken
Die gute Nachricht ist aber, dass ein negatives Selbstbild nicht in Stein gemeisselt ist. Menschen, die in ihrer Kindheit mit Spott und Beleidigungen zu kämpfen hatten, können –  sofern sie von ihren Fähigkeiten und Begabungen nicht überzeugt sind –  ein starkes Selbstwertgefühl entwickeln.

Doch wie können sie es schaffen?
Mit der Körperhaltung fängt es an: Es ist sinnvoll, beim Laufen eine aufrechte Körperhaltung einzunehmen. Ein gerader Rücken und nach hinten gerichtete Schultern lassen Menschen selbstbewusster und dadurch auch attraktiver wirken.

Auch ist es sinnvoll, ein Erfolgstagebuch zu führen und dort die eigenen Errungenschaften zu notieren. Bei jedem Blick, den wir auf die Seiten unseres Journals werfen, werden wir daran erinnert, wie viel wir geleistet haben. Um ein starkes Selbstwertgefühl zu entwickeln ist es wichtig, diese Ratschläge umzusetzen. So zweifelt Ihr in Zukunft nicht mehr an Euren Fähigkeiten und wirkt auch attraktiver und überzeugender auf andere.

Quellen:

Informationen

  • Text: Miriam El Agha
  • Foto: Miriam El Agha
  • Datum: 08. April 2021
  • Kategorie: